Das neue Rufbussystem ab dem 01. Juni auch in Cappeln

Was Sie über das neue Mobilitätssystem "moobil+" wissen müssen:

Für die Verkehrsverbindungen werden Tarifzonen gebildet. Dabei entspricht das Gebiet einer Stadt oder Gemeinde jeweils einer Tarifzone. Der Fahrpreis für die Fahrten mit den neuen Bussen wird nach der Anzahl der bei einer Verbindung befahrenen Tarifzonen berechnet. Die Preisstufe für die Fahrpreise ist gleich der Anzahl der befahrenen Tarifzonen.

Der Grundpreis bei einer Einzelfahrkarte eines Erwachsenen beträgt 2 Euro in der Preisstufe 1. Dies entspricht eine Fahrt im Stadt- bzw. Gemeindegebiet. Ein Beispiel: Für die Fahrt von Cappeln nach Cloppenburg kommt eine Tarifzone dazu. Der Fahrpreis beträgt somit 3 Euro.

Die Busse fahren innerhalb des Gemeindegebietes im Zweistundentakt einen festen Linienweg ab. Von diesen kann abgewichen werden, wenn sich ein Fahrgast eine Stunde vorher per App oder Telefon bei der Mobilitätszentrale meldet. Diese organisiert dann, dass ein Bus die von ihm gewählte Bedarfshaltestelle ansteuert. Über 500 solcher Haltestelle sind im Kreisgebiet verteilt, um sämtliche Bauernschaften und Streusiedlungen an ihren Kernort anzubinden.

Wo sich die entsprechenden Bedarfshaltestellen befinden, ist aus den jeweiligen Fahrplaninfomationen zu entnehmen. Informationen können neben dem Mobilitätspunkt im Rathaus der Gemeinde Cappeln insbesondere bei der Mobilitätszentrale erfragt werden. Sie ist nach Betriebsaufnahme ab dem 23. März 2020 erreichbar unter Telefon 0800-3030 20 1.

Die Busse werden über acht Sitzplätze, W-Lan und Klimaanlage verfügen und sind barrierefrei zugänglich.

Das Mobilitätssystem moobil+ mit 14 neuen Bussen nimmt dann ab dem 1. April in allen Städten und Gemeinden des Landkreises seinen Betrieb auf. Ein besonderer Vorteil liegt darin, dass sich die beiden Landkreise Cloppenburg und Vechta unter dem Dach des Oldenburger Münsterlandes darauf verständigt haben, dass auch die Busse im Landkreis Cloppenburg unter der Marke „moobil+" fahren werden. Somit ist es von Cappeln auch möglich in die Nachbargemeinde Bakum im Landkreis Vechta mit dem Bus zu fahren.

Für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Cappeln wird im Bürger-/Meldeamt des Rathauses ein Mobilitätspunkt eingerichtet. Dort kann man sich über das „moobil+"-Angebot informieren lassen und bekommt Hilfestellung bei der Registrierung im „moobil+"-Buchungssystem. Zudem wird über den Landkreis Cloppenburg eine Mobilitätszentrale errichtet. Sie ist nach Betriebsaufnahme ab dem 23. März 2020 erreichbar unter Telefon 0800-3030 20 1.

Zur weiteren Unterstützung des „moobil+"-Angebotes werden aus der Gemeinde Cappeln ehrenamtliche Personen gesucht. Die Mobilitätspaten haben die Aufgaben, Werbung für „moobil+" im sozialen Umfeld oder Vereinen zu machen sowie Hilfestellung bei der Nutzung der „moobil+"-Angebote zu geben. Sie sollen als Multiplikatoren für das Mobilitätssystem „moobil+" fungieren. Die Mobilitätspaten erhalten Hilfestellung durch die Mobilitätszentrale des Landkreises Cloppenburg und können als Gegenleistung die „moobil+"-Busse unentgeltlich nutzen. Interessierte können sich im Rathaus der Gemeinde Cappeln melden.

Rufbuskonzept

Fahrplanauskunft

powered by webEdition CMS